Logo Bürgerstiftung Bremen

Förderantrag stellen

Die Bürgerstiftung fördert Projekte im Bereich der Jugendhilfe, des Sozial- und Bildungswesens, von Wissenschaft und Forschung, von Sport, Natur- und Umweltschutz sowie der Nachbarschaftshilfe, deren Planung und Durchführung überwiegend von Freiwilligenengagement geprägt sind. Maßgeblich ist ihr spürbarer Nutzen für das Gemeinwesen.

Und das sind bis auf Weiteres unsere inhaltlichen Förderschwerpunkte

  • Bürgerverantwortung und Bürgerbeteiligung
  • Das Zusammenleben von Generationen und Kulturen
  • Zivilcourage und Gewaltprävention

Bedingungen

Die von der Bürgerstiftung geförderten Projekte sollen bestimmte Qualitätskriterien erfüllen

Prüfen Sie also bitte, ob Ihr Projekt

  • einen der Förderschwerpunkte der Bürgerstiftung (bisher: Zusammenleben der Kulturen und Generationen, Bürgerengagement und Bürgerbeteiligung, Gewaltprävention und Zivilcourage) berührt
  • den jahresbezogenen Förderschwerpunkt trifft, vgl. dazu Aktuelles
  • den sozialen Zusammenhalt in der Stadt / im Stadtteil / im Quartier fördert
  • Kontakte zu Kooperationspartnern und / oder Netzwerken aufweist
  • Wirkung / Nachhaltigkeit verspricht
  • Kreativ ist und neue Ideen entwickelt
  • im Wesentlichen ehrenamtlich organisiert und realisiert wird
  • gemeinnützig ist im Sinne von § 58 Abgabenordung
  • solide und transparent kalkuliert ist

Dabei schließt die Förderung, außer der finanziellen Unterstützung des ehrenamtlichen Engagements auch, wenn gewünscht, eine Beratung ein. Damit aus gut gemeint auch gut gemacht wird. Außerdem hilft die Bürgerstiftung bei der Suche nach geeigneten Kooperationspartnern für die Zusammenarbeit in Netzwerken.

Antrag stellen

Die jeweils aktuell vorliegenden Anträge werden vom Vorstand unter Berücksichtigung der oben benannten Kriterien entschieden.

Bitte beachten Sie die oben auf dieser Seite genannten Förderkriterien der Bürgerstiftung Bremen

Antragsteller/in

(bitte beachten Sie, dass wir nur gemeinnützige Institutionen und keine Privatpersonen/-initiativen fördern können)

1.) Kurzüberblick des Vorhabens

noch  Zeichen

2.) Zeitraum der Durchführung

noch  Zeichen

3.) Zielgruppe des Vorhabens

Bitte führen Sie konkret auf, wem das Vorhaben dienen soll!
noch  Zeichen

4.) Welche Wirkung streben Sie mit dem Vorhaben an?

Bitte führen Sie Merkmale an, an denen man nachhaltige Wirkungen des Vorhabens ablesen kann. Was sollte sich mit dem Vorhaben bzw. nach dessen Durchführung konkret geändert haben?
noch  Zeichen

5.) Worin besteht der innovatorische Charakter des Vorhabens?

Die Bürgerstiftung legt besonderen Wert auf Projekte, die etwas Neues, Beispielgebendes erreichen wollen und können.
noch  Zeichen

6.) Welche Anteile von ehrenamtlicher Arbeit/Freiwilligenarbeit stecken in Ihrem Vorhaben?

Bitte beachten Sie, dass die Bürgerstiftung grundsätzlich nur Projekte fördert, die von diesen Elementen wesentlich geprägt sind. Deshalb schätzen Sie bitte – in Prozent - wie viel ehrenamtliche Arbeit zur Entwicklung und Inganghaltung des Vorhabens nötig sind!
noch  Zeichen

7.) Mit wem (Netzwerke?) kooperieren Sie bei dem Projekt?

noch  Zeichen

8.) Welche Kosten werden für das Vorhaben entstehen?

Bitte die Kosten im Einzelnen aufschlüsseln z.B. nach Art und Menge. Die Bürgerstiftung übernimmt grundsätzlich keine Personalkosten und/oder Overheadkosten

9.) Finanzierungsplan

Ich bin autorisiert, den Förderantrag im Namen der o.g. Organisation zu stellen. Ich versichere, dass alle Angaben in diesem Antrag korrekt sind. Falls sich Änderungen ergeben, werde ich die Bürgerstiftung Bremen davon unverzüglich benachrichtigen. Für den Fall einer Förderung durch die Bürgerstiftung verpflichten wir uns, spätestens am Ende des Projekts einen Verwendungsnachweis (Verwendungsbericht, Quittungen, typisches Foto aus dem Projekt) einzureichen. Wir verpflichten uns ferner, die Bürgerstiftung in unserer Öffentlichkeitsarbeit als Unterstützerin zu erwähnen.

* Bitte füllen Sie diese Felder aus